“You Could Start a Cult” by Niall Horan

Heutzutage kann man sagen, dass die Vorstellung, dass populäre Musiker Sekten angehören, weit verbreiteter ist als je zuvor. Der Titel dieses Titels („You Could Start a Cult“) sticht also wirklich aus den anderen Titeln auf Niall Horans LP „The Show“ heraus.

Allerdings ist es in gewisser Weise eine Irreführung, da das, womit wir es hier zu tun haben, nichts mit Esoterik, Geheimgesellschaften oder ähnlichem zu tun hat. Der Adressat, an den der Sänger seine titelgebende Aussage richtet, ist vielmehr, ganz einfach ausgedrückt, sein Augapfel.

Mit anderen Worten: Was Niall zum Ausdruck bringt, ist, dass sie so „schön für ihn“ ist, dass er ihr blind folgen könnte, so wie es ein Kultanhänger, wenn man so will, seinem bevorzugten Kult tun würde. Oder wie im zweiten Vers angedeutet: Er nimmt die Adressatin sozusagen als eine historische Schönheit wahr, ein bisschen wie Helena von Troja, eine Frau, die so attraktiv ist, dass sie sogar Königreiche in den Krieg bringen könnte.

Aber er bekräftigt noch einmal, dass diese Behauptungen seine persönlichen Gefühle für sie widerspiegeln. Oder anders ausgedrückt: Der Sänger lässt den Adressaten wissen, dass er von ihr sehr angetan ist.

Zu den Musikern hinter den Kulissen, die sowohl als Autoren als auch als Produzenten dieses Titels gelten, gehören:

  • Joel Little
  • Julian Bunetta
  • John Ryan

Und diejenigen, die ausschließlich als Autoren fungierten, sind: M-Phazes, Ruel und Niall Horan selbst.

Außerdem stammt dieser Titel, wie bereits erwähnt, aus dessen Album „The Show“, das übrigens am 9. Juni 2023 von Capitol Records und Neon Haze veröffentlicht wurde.

Du könntest einen Kult gründen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen