Steve Lacy

Steve Lacy ist eine coole Katze in der Musikindustrie. Der 1998 in Compton, Kalifornien, geborene Typ begann schon in jungen Jahren für Aufsehen zu sorgen. Er ist Sänger, Songwriter und – verstehen Sie – er ist auch ziemlich geschickt im Umgang mit der Gitarre.

Lacy ist auch als Teil dieser Funk-Band namens The Internet bekannt. Ja, Sie haben richtig gehört: „Das Internet“. Sie spielen diese sanfte Mischung aus R&B, Hip Hop und Soul und begannen als Teil des Odd Future-Kollektivs, zu dem auch Namen wie Tyler, The Creator und Frank Ocean gehören. Sie wissen also, dass er mit ernsthaften Talenten zusammen war.

Aber bei Lacy geht es nicht nur darum, in einer Band zu sein. Er hat auch sein eigenes Ding am Laufen. Sein erstes Soloprojekt, eine EP mit dem Titel „Steve Lacy’s Demo“, veröffentlichte er 2017 und folgte 2019 mit seinem ersten Album „Apollo Musik nur mit seinem iPhone. Wer braucht schon ein schickes Studio, wenn man ein Telefon hat, oder?

Lustige Tatsache: Steve Lacy ist offen bisexuell und äußert sich ziemlich offen zu seinen Erfahrungen, seiner Identität und Sexualität, was seiner Musik meiner Meinung nach viel Tiefe und Authentizität verleiht.

Nachfolgend einige berühmte Lieder von Lacy:

„Statisch“

„Schlechte Angewohnheit“

„Sonnenschein“

„Blumenmond“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen