„Heaven Over Our Heads“ von TV Girl

Von der Prämisse her ähnelt „Heaven Over Our Heads“ von TV Girl dem Titel „Higher Ground“, der früher auf ihrem Album „Grapes Upon the Vine“ zu finden war. Und das liegt daran, dass sich beide Stücke darauf konzentrieren, wie Brad Petering es dieses Mal ausdrückt, „manchmal zu fragen, ob der Himmel über unseren Köpfen ist“. Mit anderen Worten stellt er die Existenz eines solchen Reiches in Frage, oder genauer gesagt, den Seinszustand.

Bei diesem Lied geht es bei Brads Gedanken nicht so sehr darum, dass sie sich auf Religion oder Spiritualität konzentrieren, sondern darauf, dass der Himmel ein Ort an sich ist. Stattdessen ist es eher so, als wäre der Sänger so deprimiert, dass er, sagen wir mal, die Existenz einer höheren Macht in Frage stellt.

Aus Peterings Sicht ist das Leben an sich eine Art fruchtlose oder letztendlich unerfüllte Beschäftigung, wie es in „Grapes Upon the Vine“ mehrfach angedeutet wird. Aber diese Einstellung wurde nicht nur durch seine alles andere als ideale Wahrnehmung des Zustands der Welt geprägt, sondern auch durch einige schlechte Dinge, die Brad seiner Meinung nach in der Vergangenheit getan hat.

Oder man kann sagen, dass er durch die Kombination dieser beiden Vorstellungen die Welt als einen bösen Ort wahrnimmt, einen Ort, an dem die Menschen tun, was sie für nötig halten, um über die Runden zu kommen. Und wie man sehen kann, glaubt er auch nicht, dass es eine endgültige Strafe für schlechtes Verhalten gibt, und umgekehrt.

Letztlich kann TV Girl, wenn man alle Titel berücksichtigt, aus spiritueller Sicht vielleicht am treffendsten als nicht-theistischer Akt betrachtet werden. Es ist nicht so, dass sie nicht an bestimmte weit verbreitete religiöse Überzeugungen glauben, etwa an die Existenz des Himmels, obwohl sie, wie aus diesem Lied hervorgeht, offensichtlich daran zweifeln.

Aber aus der Sicht von Brad Petering ist es noch wichtiger, dass wir alle in unserer Unvollkommenheit gleich sind. Nehmen wir also an, jemand wie er kann nicht wirklich sagen, warum eine Person die Perlentore betreten darf, die andere jedoch nicht. Zumindest ist das eine solide Theorie, wenn es darum geht, die Hauptstimmung hinter dem oben genannten Album in seiner Gesamtheit zu erklären.

Wann wurde „Heaven Over Our Heads“ veröffentlicht?

Am 30. Juni 2023 veröffentlichte die Band ihr fünftes Studioalbum mit dem Titel „Grapes Upon the Vine“. Dieses Lied ist der zwölfte Titel auf dem Album.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen