Chelsea Grin’s “Sing to the Grave” Bedeutung

Wie Stephen Rutishauser erklärt, besteht die realistischste Art, „Sing to the Grave“ zu interpretieren, darin, dass der Adressat ein verstorbener geliebter Mensch ist und der Sänger so beschaffen ist, dass er nicht akzeptieren kann, dass diese Person gestorben ist.

Natürlich kann es eine sehr schwierige Erfahrung sein, mit dem Tod eines geliebten Menschen umzugehen. Aber geistig nicht in der Lage zu sein, ohne den Verstorbenen weiterzumachen, kann sich psychisch als ungesund erweisen. Und so scheint es auch mit dem Erzähler von „Sing to the Grave“ zu sein, jemand, den Stephen als eine Art Dr. Frankenstein beschrieben hat.

Das heißt, wir sehen im Refrain, dass der Sänger die Absicht hat, den Adressaten „wieder zusammenzusetzen“, und dass dieser dadurch, wie er es sich vorgestellt hat, „für immer leben“ wird. Aber noch einmal zurück zu den realistischeren Implikationen dessen, was vorgetragen wird, wie sie in der Brücke zum Ausdruck kommen, ist es wieder einmal so, als ob der Sänger sich nicht mit dem Tod dieser Person auseinandersetzen kann.

Letztendlich geht er also weiterhin davon aus, dass er den Adressaten irgendwie wiederbeleben kann. Aber gleichzeitig scheint es, als ob der Sänger im Verlauf des Liedes allmählich zu der Erkenntnis gelangt, dass sein geliebter Mensch nun „frei“ ist und dass das Beste, was er persönlich tun kann, darin besteht, zu akzeptieren, dass er oder sie nicht mehr da ist.

„Setz dich wieder zusammen
Du wirst ewig leben
Bring dich wieder zusammen
Du wirst ewig leben“

Stephen Rutishauser spricht über „Sing to the Grave“

Laut Stephen ist dies ein Song, der der Band sehr am Herzen liegt. Und warum? Dies liegt daran, dass während des Aufnahmevorgangs mehrere Personen starben, die der Band sehr nahe standen. Stephen erklärte weiter, dass das Lied das „makabere“ Thema habe und sich wünsche, man hätte die Macht, einen verstorbenen geliebten Menschen wieder zum Leben zu erwecken.

Seiner Meinung nach singen Sie im Grunde bis ins Grab und hoffen, dass Ihr verstorbener Liebster lebend aus dem Grab hervorkommt.

Singe zum Grab

Wann wurde „Sing to the Grave“ veröffentlicht?

„Sing to the Grave“ ist das siebte Lied, das aus Chelsea Grins 2023 erschienenem Studioalbum mit dem Titel „Suffer in Heaven“ veröffentlicht wurde. Das offizielle Veröffentlichungsdatum dieses Titels ist der 20. Januar 2023.

Das „Suffer in Heaven“-Projekt, das siebte Studioalbum von Chelsea Grin, wurde am 17. März 2023 offiziell veröffentlicht. Die Plattenfirma hinter dem Album ist das in Tennessee ansässige Plattenlabel ONErpm, das auch für die Veröffentlichung des „Sing „To the Grave“-Lied.

Schreiben und Produktion

„Sing to the Grave“ wurde vom Leadgitarristen der Band, Stephen Rutishauser, zusammen mit den Bandkollegen David Flinn und Tom Barber geschrieben. Und die Produktion des Songs wurde vom Stammproduzenten der Gruppe, Jeff Dunne, durchgeführt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen