Bedeutung von “Return to Innocence” von Enigma

„Return to Innocence“ ist sehr philosophischer Natur, da es beispielsweise direkt von einigen echten asiatischen Volksmusikern inspiriert wurde. Und wie aus dem Titel hervorgeht, geht es in den Texten um eine „Rückkehr zur Unschuld“.

In den Augen des Sängers würde das bedeuten, dass man sich an einen Modus Operandi halten muss, der darauf abzielt, die persönliche Verletzlichkeit anzuerkennen und gleichzeitig keine Angst davor zu haben, Stärke zu zeigen.

Und obwohl das verwirrend klingen mag, stellt der Sänger in der zweiten Strophe irgendwie klar, dass eine Person keine Angst haben sollte, ihre Gefühle zu zeigen, egal ob sie Freude oder Trauer widerspiegeln. Oder wie Angel X es deutlicher ausdrückt: „Sei du selbst, versteck dich nicht.“ Letztlich meint er, einfacher ausgedrückt, dass ein Mensch sich selbst treu bleiben und gleichzeitig treu bleiben sollte, anstatt Angst davor zu haben, seinem „Schicksal“ nachzujagen.

Die praktische Übernahme dieser Lebensauffassung würde, so heißt es in diesem Lied, zu einer „Rückkehr zu sich selbst“ und „der Rückkehr zur Unschuld“ führen.

Der am 4. Juni 1994 offiziell veröffentlichte Song „Return to Innocence“ ist die erste Single aus Enigmas Studioalbum von 1993 mit dem Titel „The Cross of Changes“. Bemerkenswert ist, dass es sich bei besagter Platte um das zweite Album dieser deutschen Musikgruppe handelt.

Schreiben und Produzieren

Michael Cretu, der Gründer des Enigma-Projekts, gilt als alleiniger Produzent des Songs. Cretu trug auch zum Schreiben dieses Titels bei, dessen weitere Autoren sind:

  • Kuo Hsiu-chu
  • Kuo Ying-nan

Album

Am 6. Dezember 1993 wurde das Album „The Cross of Changes“ offiziell über Virgin Records veröffentlicht. Abgesehen von „Return to Innocence“ brachte diese Platte drei weitere Singles hervor. Sie sind:

  • „Die Augen der Wahrheit“
  • „Zeitalter der Einsamkeit“
  • „Aus der Tiefe“

Zur Unschuld zurückkehren

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen