Bedeutung von “Don’t Take The Girl” von Brett Young

„Don’t Take the Girl“ ist ein Lied, das ursprünglich 1994 von Tim McGraw veröffentlicht wurde. Brett Young gibt aktenkundig an, dass es „das erste Country-Lied war, das er je gehört hat“. Und offensichtlich hatte es einen tiefgreifenden Einfluss auf ihn, da er nicht nur selbst ein professioneller Country-Sänger wurde, sondern Brett am 4. August 2023 auch sein eigenes Cover von „Don’t Take the Girl“ herausbrachte.

Daher sind die Autoren seiner Interpretation dieselben wie die des Originals, nämlich Larry W. Johnson und Craig Martin. Im Fall von Youngs Lied sind die Produzenten jedoch Dann Huff und Jimmy Harnen. Und Bretts Version erschien am oben genannten Datum als Teil seines Studioalbums „Across the Streets“, das durch die Bemühungen von BMLG Records veröffentlicht wurde.

Nimm das Mädchen nicht

Der Text von „Don’t Take The Girl“

Dies ist ein traditioneller Country-Song, dessen Text sozusagen eine vollständige Geschichte erzählt. Der Titelsatz wird in drei verschiedenen Kontexten verwendet und repräsentiert jeweils unterschiedliche Phasen in der Beziehung zwischen dem vorgestellten Paar.

Die Geschichte beginnt damit, dass beide noch Kinder sind. Der Junge, der „acht Jahre alt“ ist, lernt das Mädchen, seine Altersgenossin, kennen, indem sein Vater einen Angelausflug organisiert, an dem beide beteiligt sind. Der Junge ist mit dieser Entscheidung nicht einverstanden, weshalb er zunächst sagt: „Papa, bitte nimm das Mädchen nicht mit“, da er es offenbar nicht für angebracht hält, dass ein Weibchen mit ihnen auf eine solche Expedition geht.

Der zweite Vers spult ein Jahrzehnt vor, und jetzt sehen wir, dass genau dieser Junge und dieses Mädchen ein liebevolles Paar geworden sind. Als sie einem bewaffneten Räuber gegenüberstehen, begibt sich der Junge, der inzwischen ein junger Mann ist, in Gefahr, um sie zu beschützen.

Oder die Art und Weise, wie er mit dem Dieb umgeht und dem Verbrecher droht, er würde sie entführen oder so etwas, indem er ihm mitteilt, dass er alles haben kann, was er will, sein „Geld“, seine „Kreditkarten“, die Familienwache usw sogar ein Auto, „aber bitte, nimm das Mädchen nicht mit“. Im Grunde genommen ist dasselbe Mädchen, das dem Hauptthema einst die Cooties gab, seitdem die Liebe seines Lebens geworden.

Der dritte Vers geht weitere fünf Jahre weiter. Nun scheinen „derselbe alte Junge“ und das „gleiche süße Mädchen“ Ehemann und Ehefrau geworden zu sein, wobei letztere kurz vor der Geburt ihres Kindes steht. Aber wie es aussieht, hat sie Komplikationen, während der Arzt dem Mann mitteilt, dass das Baby überleben wird, die Mutter jedoch möglicherweise nicht.

„Nimm den Atem, den du mir gegeben hast
Nimm das Herz aus meiner Brust
Ich werde gerne ihren Platz einnehmen, wenn Sie es zulassen
Machen Sie dies zu meiner letzten Bitte
Bring mich aus dieser Welt
Gott, bitte nimm das Mädchen nicht.“

In diesem letzten Refrain spricht er also nicht zu seinem Vater oder einem Räuber, sondern zu Gott selbst. Und was er dem Allerhöchsten sagt, ist, dass er, selbst wenn er stattdessen sein Leben geben müsste, „bitte nimm das Mädchen nicht nimmst“. Mit anderen Worten: Er betet für das Überleben seiner Lebensgefährtin und gibt ihrem Leben sogar Vorrang vor seinem eigenen. Und bevor alles gesagt und getan ist, dient das Outro dazu, den Hörer daran zu erinnern, dass alles mit diesem Angelausflug begann, als das Hauptthema noch ein kleiner Junge war.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es sich offensichtlich um ein Liebeslied handelt, wenn auch nicht um ein Standardlied, da es vor allem aus der Perspektive einer dritten Person erzählt wird. Zweitens geht es nicht um direkte Zuneigungs- und Verpflichtungsbekundungen, wie es sonst üblich ist. Aber der Text vermittelt deutlich, dass der „Junge“ in der Geschichte nicht nur „das Mädchen“ liebt, sondern auch, dass seine Gefühle für sie im Laufe der Jahre immer stärker geworden sind.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen