“A Beautiful Life” von Christopher

Christopher ist ein Sänger aus Dänemark mit einer Diskografie, die bis ins Jahr 2012 zurückreicht, und einer Filmografie, die kurz danach begann. Wie es aussieht, bestand die besagte Filmografie bis zu diesem Jahr hauptsächlich, wenn nicht sogar ausschließlich, darin, dass der Musikstar als er selbst in verschiedenen TV-Shows auftrat, was er laut Wikipedia seit 2016 nicht mehr getan hat.

Trotzdem gelang es Christopher, die Hauptrolle in einem abendfüllenden Netflix-Film zu ergattern. Ein schönes Leben, das am 1. Juni 2023 seine Gesamtpremiere feierte und damit seine erste Hauptrolle als Hauptdarsteller markierte. Dieses Lied stellt also das Titelstück des Soundtracks dieser Tour dar.

Ein schönes Leben

Text von „A Beautiful Life“

Es scheint, dass die Haupthandlung von Ein schönes Leben dreht sich um einen einfachen Fischer, der zum Popstar wurde. Aber darum geht es im Text dieses Liedes nicht, auch wenn es der Titelsong des Films ist.

Vielmehr repräsentieren sie, am einfachsten erklärt, die Wahrnehmung der Elternschaft durch den Sänger, während er die verschiedenen Phasen dieses Unterfangens durchläuft, dh von einem werdenden Elternteil über die Geburt eines Kindes bis hin zum Erwachsenwerden des Kindes und dem Aufbruch in die Selbständigkeit. Und der Begriff „schönes Leben“ spielt in allen drei Phasen eine Rolle.

Wie von Anfang an dargestellt, hatte der Sänger offensichtlich nicht damit gerechnet, dass seine Frau schwanger würde. Doch das geschah, und so standen sie vor der Aussicht, ein Kind zu bekommen.

Darüber hinaus erweist sich Christopher nicht als Abbruchtyp. Auch wenn er nicht darauf vorbereitet ist oder, genauer gesagt, die Verantwortung für die Vaterschaft nicht übernehmen möchte, beschließt er, sie trotzdem zu übernehmen.

Oder wie es der Sänger in einer Rückbesinnung auf diese Zeit ausdrückt: „Er ist „viel zu jung„ein Kind großzuziehen.“

Wenn man zwischen den Zeilen liest, sagt Christopher damit, dass er nicht bereit ist, die Sorglosigkeit der Jugend aufzugeben, um Vater zu werden. Er führt sogar weiter aus, dass er „Es fühlt sich auf jeden Fall wie Sterben an„Jetzt steht man vor dieser Verantwortung.“ So wie er es sieht, ist das „schönes Leben„Er genießt, ist jetzt vorbei.“

„Es fühlt sich an, als wäre mein Leben vorbei
Es fühlt sich an, als wäre meine Zukunft zerstört
Und ich werde die Zeiten vermissen, in denen
Wir waren nur zu zweit
Ich möchte niemals loslassen
Von allem, was ich liebe
Ich fühle mich wirklich wie im Sterben
Verabschieden
Auf mein schönes Leben“

Dann wird der Liedtext ein paar Jahre vorgespult, bis das Kind zumindest alt genug ist, um zu sprechen. Sie ist zu einem festen Bestandteil im Leben der Sängerin geworden. Und um es kurz zu machen: Mittlerweile ist die Situation so geworden, dass er sich ein Leben ohne sie nicht mehr vorstellen kann.

Tatsächlich ruiniert Christopher bereits den Tag, an dem sie alt genug sein wird, um das Haus zu verlassen. Mit anderen Worten: Jetzt ist sie, die Tochter des Sängers, die seine „Sänger“ definiert.schönes Leben“.

Der letzte Teil des Liedes zeigt, wie die Tochter auszieht. Und der Sänger ist zugegebenermaßen „zerquetscht“, wissend, dass das Leben zu Hause jetzt, in ihrer Abwesenheit, nicht mehr so ​​erbaulich sein wird wie zuvor. Also findet er sich wieder einmal selbst:Abschied nehmen von (seinem) schönen Leben“. Und die Ironie der Situation besteht natürlich darin, dass Christopher sein Kind nicht mehr als Fluch wahrnahm, sondern dass es alles Schöne in seinem Leben verkörperte.

Aber das Lied endet in gewisser Weise mit einer positiven Note. Das heißt, das Outro deutet offensichtlich an, dass die Frau des Sängers nach dem Auszug der Tochter erneut schwanger geworden sei. Es ist, als würde sich Christophers Kummer durch das Wunder der Geburt erneut in Freude verwandeln.

Abschließend

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es verschiedene Möglichkeiten gibt, die Hauptbotschaft hinter diesem Stück zu verstehen, sofern eine solche überhaupt beabsichtigt ist. Dieser Titel kann zum Beispiel etwas locker als Pro-Life-Song aufgefasst werden. Oder anders ausgedrückt: Es kann ein Hinweis darauf sein, dass die Geburt eines Kindes nicht als etwas wahrgenommen wird, das der Jugend die Freude nimmt, sondern sozusagen Teil der natürlichen Weiterentwicklung eines Individuums ist.

Das heißt, die Dinge, die Sie früher im Leben glücklich machen, sind andere als die, die Ihnen als Eltern ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Aber das ist etwas, was der Sänger erst verstanden oder gewürdigt hat, als er es selbst durchlebte.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen